Der Axia-Award 2014 des renommierten Prüfungs- und Beratungsunternehmens Deloitte wurde am Montagabend in Berlin vergeben.

Dr. Karl Gerhold, geschäftsführender Gesellschafter der GETEC-Gruppe wurde dabei mit dem Axia-Gesamtpreis für die Region Ost ausgezeichnet. Der Wettbewerb stand unter dem Motto „Nachhaltig denken, erfolgreich lenken“. Insgesamt wurden vier Preisträger ausgezeichnet.

„Nachhaltig denken, erfolgreich lenken“ – unter diesem Motto zeichnete Deloitte gestern vier Mittelständler aus der Region Ost aus, die eine nachhaltige Sicherung von Mitarbeitern und Gesellschafterstrukturen, der Finanzierung und des Markenimages gewährleisten. Dr. Karl Gerhold wurde als geschäftsführender Gesellschafter der GETEC-Gruppe mit dem Axia-Gesamtpreis ausgezeichnet.

Die Jury unter dem Vorsitz von Sonja Kardorf, Vorstand der Investitionsbank Berlin, begründete die Vergabe des Axia-Awards an GETEC mit der Kombination von erfolgreichen Maßnahmen in allen drei Wettbewerbskategorien (Nachhaltige Sicherung Unternehmens, Nachhaltige Sicherung der Finanzierung und Nachhaltige Sicherung des Markenimages).

Dr. Karl Gerhold, geschäftsführender Gesellschafter der GETEC-Gruppe, nahm den Preis entgegen. „Ich bin sehr stolz, dass die GETEC-Gruppe den Axia-Gesamtpreis gewonnen hat. Diese Auszeichnung bestätigt uns, dass wir mit unseren innovativen Geschäftsansätzen in Energiedienstleistungsbereich, unseren unternehmerischen Entscheidungen und mit der von jedem GETEC-Mitarbeiter gelebten Firmenphilosophie auf dem richtigen Weg sind – einem Weg, den wir auch in Zukunft zielstrebig weitergehen werden“, sagte Gerhold anlässlich der Preisverleihung.

Der Axia-Award wird alljährlich von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte vergeben und ist eine der bedeutendsten Auszeichnungen für den deutschen Mittelstand. Prämiert werden mittelständische Unternehmen, die mit herausragenden Leistungen und innovationsgetriebenem Handeln die Wirtschaft in Deutschland stärken und zu deren Wachstum beitragen.

2013 und 2014 lief der Wettbewerb um den Axia-Award unter dem Motto "Nachhaltig denken, erfolgreich lenken"  in unterschiedlichen Regionen. Unternehmen aus Ostdeutschland, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg konnten sich für den Axia-Award 2014 bewerben. Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Norddeutschland, Rhein-Main oder in Bayern haben, wurden bereits im vergangenen Jahr ausgezeichnet.

Die Jury unter Vorsitz von Sonja Kardorf, Investitionsbank Berlin setzte sich zusammen aus Matthias Goldschmidt, Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt, Mirko Hackmann, Handelsblatt, Stephan Hoffmann, Investitionsbank Berlin, Andre Koberg, Sächsische Aufbaubank, Bernd-Armin Schmidt, Investitionsbank des Landes Brandenburg, Udo Werner, bm-t beteiligungsmanagment thüringen, Prof Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß, Technische Universität Berlin, sowie Anja Müller, Handelsblatt.

Quelle: www.getec.de